<
Aktuelle Zeit: 17. Dez 2017, 22:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 5. Dez 2017, 12:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Nov 2017, 09:56
Beiträge: 15
Wohnort: bei Gießen
Diese Zusammenstellung hatte ich nicht unbedingt als Diorama konzipiert. Es ist entstanden bei meinem Wiedereinstig in die Bastelei nach 20 Jahren Pause. Ich war ziemlich überrascht, was es inzwischen alles für herrliche Bausätze und Figuren gibt. Die Figurenzusammenstellungen von Masterbox haben mich fasziniert, teilweise richtig angerührt. Da sind ja schon fast Mini-Dioramen im Karton enthalten. So habe ich zusammengeführt und versammelt, was zu mir wollte. Dabei entstand diese „Familienzusammenführung“.

Bild

Bild


Es spielt in Frankreich im Sommer 1944, die deutschen Truppen auf dem Rückzug, Gefangene werden eingesammelt…
Bild

Für die Bevölkerung kann sich das Leben wieder normalisieren. Opa hat einen verwaisten deutschen Daimler aufgetan, einen Veteran der sich seit 1940 im Land befindet.
Bild

Mit Oma und Enkelkind ging es dann los – die Schwiegertochter und die Enkelin suchen. Und finden. Warum und wie auch immer, das weiß keiner, denn das Leben führt manchmal über unergründliche Wege.
Bild

Bild

Bild


Essen wird verteilt
Bild

Und Ausgestoßenen nahegebracht
Bild



Bild

Bild

Bild

… na ja – etwas Spinnerei erlaub ich mir …

_________________
Viele Grüße
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Dez 2017, 14:54 
Offline

Registriert: 30. Dez 2016, 00:12
Beiträge: 343
Wirklich schöne Idee! :applaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Dez 2017, 16:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Nov 2017, 18:29
Beiträge: 103
Wohnort: Lübeck
Hallo Achim,

wie schon an anderer Stelle gesagt.

Schönes Dio :applaus

_________________
Es grüßt der Reinhart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Dez 2017, 18:35 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2013, 17:05
Beiträge: 3666
Wohnort: Essen
Echt stimmungsvolles „Nach der Schlacht“ Diorama.
Wirklich effektvoll finde ich die Bilder im Sonnenuntergang! :applaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Dez 2017, 19:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19. Okt 2013, 19:01
Beiträge: 1390
Holla, sehr stimmig das Ganze mit einer enormen Ausstrahlung. :applaus Hier und da finden sich Kleinere Sachen mit Ausbaupotenzial, zb. Bäüme, aber für ein Einstieg ist das mE eine richtig große Sache. Da darf man gespannt sein was da noch kommen mag. :dafuer

_________________
---------------------------------------------------------

Gruß vom Niederrhein
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Dez 2017, 20:14 
Offline
modellbaugilde.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2013, 23:46
Beiträge: 5626
Wohnort: Ibbenbüren
Hallo Achim,

interessantes Dio. Die Scene gefällt mir. Die Figuren sind gut platziert und erzählen viele kleine Geschichten. Ich habe mir das ganze, ungelogen, 10 Minuten angesehen. :applaus


Für einen Wiedereinstieg nach 20 Jahren, Respekt. :wink2

Schön finde ich auch die vielen Details. Die Bemalung der Dinge z.B. im US Fahrzeug wie Fernglas, Wasserflasche, Helm ist gelungen. Die Figuren sind sicherlich, da teile ich Deine Meinung, klasse. Die Posen und Haltungen sind wirklich gut modelliert.

Die stimmungsvollen Fotos von Dir zeigen viele Details in den einzelnen Teilgeschichten, gewollte? Unschärfen kaschieren aber auch oft anderes. Der Daimler, der im Gegensatz zum US Fahrzeug, einmal gut abgelichtet ist, offenbart vollends die Schwächen der Pinsellackierung. Sorry, aber ich bin da ehrlich, ich finde den Benz in der Lackierung definitiv nicht gut. Ich weiß, Bauneustart, aber ich würde Dir auch dringend empfehlen auf Airbrush zu wechseln. Und auch weg von den unzeitgemäßen Enamels. Enamel bewährt sich außer für Effekte als reine Lackierfarbe heute überhaupt nicht mehr. Ich weiß, damit löse ich evtl. hier Diskussionen aus und es gibt auch User die noch immer Enamels seit vielen Jahren erfolgreich nutzen, aber es gibt heute im Handling viel einfachere und besserer Farben und was mir viel wichtiger ist, ungiftigere! Wenn ich stundenlang beim Bemalen von Modellen oder Figuren dicht über den Ausdünstungen dieser Farben und deren Lösemittel hänge, schädige ich meinen Körper zutiefst. Oder trägst Du eine Maske?

Steamjo hat Dir an anderer Stelle schon was zum Thema Airbrush geschrieben und ... er hat Recht! :2thumbs

Es ist nicht so, dass ich eine Pinselbemalung nicht mag und einige hier kriegen das, allerdings im Massstab 1:72 echt super hin, aber in 1:35 ... da wird es dann schon echt ambitioniert. Und ehrlich gesagt kenne ich auch nur eine Person, einen Vereinskollegen von mir am Bodensee, den Oli, der in 1:35 eine Pinselbemalung erzeugt, die einer mit Airbrush nicht nachsteht und er hat dazu immense Erfahrungen über Jahre und viele Modelle gesammelt. (Er benutzt keine Enamels und arbeitet sehr lasierend mit etlichen Schichten Farbe) Vor ihm ziehe ich immer wieder gerne meinen Hut. :applaus

Denk einfach mal darüber nach, ob ein Wechsel, gerade jetzt zum Wiedereinstieg, nicht eine bessere Wahl wäre. :wp-biggrin

Und ich hoffe Du nimmst mir meine offenen Worte nicht übel.

_________________
LG

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Dez 2017, 07:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Mär 2014, 19:19
Beiträge: 879
Wohnort: Kamp-Lintfort
Absolut einverstanden mit Stefan.
Ziemlich schade zu sehen wie einen großen Kreativ Potential wegen einer weniger schöne Lackierung leidet.
Natürlich man macht so wie er will und richtig findet, und hier wird es akzeptiert und respektiert. Aber versteh bitte richtig, wir möchten nur helfen! Und deiner Meisterschaft verbessern. Es wird bestimmt am Anfang nicht leicht, und sogar nicht sofort wird es funktionieren, aber hier wird mit den Tipps und Tricks geholfen!

Außerdem, das Dio Konzept gefällt mir auch gut. Die Geschichte ist klar und interessant. Und das kann nicht jeder, persönlich ich damit richtige Probleme habe :daumendreh2

Viele Grüße

_________________
Gruß aus "Ka-Li"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Dez 2017, 10:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Nov 2017, 09:56
Beiträge: 15
Wohnort: bei Gießen
Vielen Dank für eure Rückmeldungen!

@Stefan – da nehme ich dir gar nichts übel! Danke für deine ausführliche Besprechung! Ich empfinde es als durchaus objektiv. Auch@dimonchik.

Beim Scout Car finde ich selber die Bemalung nicht allzusehr missraten. Ich gucke mal nach Fotos, die etwas mehr von der Bemalung zeigen. Wobei der Anstrich vom Daimler wirklich krass geworden ist. Ich hatte versucht, unter dem gelb das vorige feldgrau durchkommen zu lassen. Dafür nimmt man heutzutage wohl die Haarspraytechnik. Ich hab es anders versucht mit dem Ergebnis, dass der Verdünner teilweise die erste Farbschicht wieder abgelöst hat. So kam es zu diesem etwas gruseligen Resultat. Wenn ich den selber ansehe, dann bin ich damit auch nicht zufrieden. Aber das Auto war mir dann zwischenzeitlich so ans Herz gewachsen und liebgeworden mit all seinen Macken, dass ich ihn so gelassen habe. Bei mir ist inzwischen ja auch der Lack ab mit fortgeschrittenem Lebensalter. So etwas handwerklich dann aber auch gut umzusetzen, das wäre wirklich erstrebenswert. Insofern macht ihr mir Mut!

_________________
Viele Grüße
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Dez 2017, 14:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Dez 2014, 18:39
Beiträge: 301
Wohnort: Duisburg
Hallo Achim
schönes Dio mit einigen Eyecatchern. Ich würde für alte durch schimmernde Farbe die Schwammtechnik verwenden. Probiere einfach mal aus was dir am besten liegt. Ich habe auch nach zig Jahrzehnten :altermann mit Pinsel angefangen Static Modelbau zu betreiben oder besser gesagt wieder eingestiegen. Mit den Acrylfarben stehen einen soviel neue Möglichkeiten parat wie z.B. Alter mit Harspray oder Salzmethode uvm. Ein Umstieg auf Luftpinsel ist rein eine Frage der Zeit. Und brushen ist kein Hexenwerk. Man bekommt in den Foren und bei Utube gute Anleitungen. Zu Anfang habe ich mit einen Modell das große Flächen hat begonnen. Falls echt scheiß hilft Spiritus oder Glasreiniger.
Aber ansonsten weiterso . Hauptsache Spaß.
Gruß Bernd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 7. Dez 2017, 15:46 
Offline

Registriert: 3. Nov 2016, 21:13
Beiträge: 160
Wohnort: Diusburg
Auch von mir ein grosses Lob .Da passt alles zusammen, die Aktuere erzählen alle eine kleine Geschichte.sehr stimmungsvoll umgesetzt.Super!!!

_________________
Grüße aus Duisburg
Jürgen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group Color scheme by ColorizeIt!
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de