<
Aktuelle Zeit: 18. Mär 2019, 20:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 6. Jul 2018, 16:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Feb 2013, 17:52
Beiträge: 2717
Wohnort: Schwatt - Jelb
Hallo alle miteinander,

seit Jahren träume ich davon ein Mopped in 1/12 zu bauen. Mit allem Schnick und Schnack. Also, nun ist die Zeit gekommen. Da der Gruppenbau kein Enddatum hat, kann man ja entspannt loslegen. Ziel für mich, Lingen 2019. :anmachen Wenn es gut wird, Wettbewerb.

Meine Wahl viel auf die Ducati 1199 Panigale Tricolor.

Das Superbike wurde am 14. November 2011 auf der Motorradmesse EICMA in Mailand vorgestellt und wird seit März 2012 verkauft.

Technik
Der Antrieb erfolgt durch einen flüssigkeitsgekühlten Zweizylindermotor mit 1199 cm³, nach Herstellerangabe 1198 cm³ Hubraum. Der Zylinderbankwinkel des V-Motors beträgt 90°, Ducati bezeichnet ihn als 90°-L-Motor. Unter anderem wurde der neue Motor um 6° nach hinten geneigt um den Radstand zu verkürzen und den Schwerpunkt und Gewichtsverteilung auf die Räder nochmal zu verbessern. Der neu entwickelte Viertaktmotor mit der Bezeichnung Superquadro erzeugt eine Nennleistung von 143 kW (195 PS) und ein maximales Drehmoment von 132 Nm. Die vier Ventile je Zylinder werden von zwei obenliegenden Nockenwellen angesteuert, dem Nockenwellenantrieb dient eine Kombination aus Zahnrädern und Kette. Das Schließen der Ventile erfolgt desmodromisch. Der Motor wird elektrisch gestartet. Um die elektrische Anlasserleistung bei dem hohen Verdichtungsverhältnis von 12,5:1 gering zu halten, wird eine als „Dekompressor“ bezeichnete automatisch wirkende Ventilausheber-Mechanik benutzt, die bei Anlassdrehzahl fliehkraftgesteuert das Profil der Öffnungsnocken verändert.

Der Name „Superquadro“ deutet auf die stark unterquadratische Zylinderauslegung hin, die bei 112 mm Zylinderbohrung und 60,8 mm Kolbenhub das ungewöhnliche Hubverhältnis 0,543 [= 1:1,842] aufweist.

Das Fahrwerk baut auf einem Monocoque-Chassis aus Aluminium- und Magnesiumprofilen auf, hat hinten eine Einarmschwinge und vorne eine UpsideDown-Teleskopgabel von Marzocchi (S und R Versionen haben ein elektronisches Fahrwerk und Lenkungsdämpfer von Öhlins). Das Chassis, der Heckrahmen und die Schwinge sind direkt an den Motor angeflanscht.

Die Kraftumwandlung erfolgt durch ein Sechsganggetriebe, der Sekundärantrieb über eine Kette. Die Krafttrennung verrichtet eine hydraulisch betätigte Ölbadkupplung mit Anti-Hopping. Der elektronische Schaltautomat „Ducati Quick Shift (DQS)“ ermöglicht – im Interesse eines geringen Zeitverlustes beim Hochschalten in Beschleunigungsphasen – einen Gangwechsel bei Vollgas ohne Betätigung des Kupplungshebels.

Am Vorderreifen verzögert eine Doppelscheibenbremse mit Vier-Kolben-Radialbremssätteln von Brembo, hinten eine Scheibenbremse mit Ein-Kolben-Bremssattel. Ein mit Bosch zusammen entwickeltes, abschaltbares Antiblockiersystem verhindert Bremsblockaden. Eine Engine Brake Control (EBC) verbessert die Spurstabilität bei scharfen Bremsmanövern. Die Ducati Electronic Suspension (DES) verändert je nach Fahrmodi Race, Sport und Wet mit elektrischen Stellmotoren die Einstellung der Öhlins-Gabel und des Federbeins (diverse beschriebene Optionen nur bei Panigale S, Tricolore und R).

Die 2-in-1-in-2 Auspuffanlage liegt unterhalb des Motorblocks und mündet in einen Doppel-Endschalldämpfer aus Edelstahl mit Aluminium-Ummantelung. Original ist die Panigale schon recht laut, im Messbereich schließt sie kurz eine Klappe um die Grenzwerte zu erreichen.

Die Tricolor ist ein Sondermodell zum 150. Jahrestag Italiens und gleichzeitig die Topausstattung, eigentlich für die Rennstrecke gebaut.

Der Bausatz

Bild

Ein Update für die Gabel. Gedrehte Teile..... :hecheln

Bild

Ein Zubehörsatz, damit es richtig Spaß macht.

Bild

mit gedrehtem Federbein hinten

Bild

So, damit es jetzt richtig pervers wird, ein Kettensatz.

Bild

Wir werfen einen kurzen Blick in die Bauanleitung :breit :breit

Bild

Das Ganze wrid zum Schlus mit einem Hämmerchen verstemmt. So bleibt das Ganze voll beweglich.
Nur, wer schon mit Friuls auf Kriegsfuss steht sollte hier die Finger von lassen.

Bild

Mal sehen wie ich das zusammen bekomme.......... :anmachen

Es fehlt noch die passende Farbe und ein paar kleine Drehteile. Aber bei Hiroboy machen sie gerade Ferien......

_________________
..........Gruß..........
.........Roland.........


Ein Kleber, der nicht klebt, klebt nicht.


Zuletzt geändert von Kleber am 7. Jan 2019, 12:06, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuland? Klebers Mopped
BeitragVerfasst: 6. Jul 2018, 17:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2016, 17:03
Beiträge: 859
Wohnort: Wilnsdorf / NRW
Geiheilllll :applaus

Die normale 1199 hab´ ich auch schon zusammen geschraubt, ebenfalls mit den meisten Schmanckerl die du heir zeigst...
Lediglich die Kette die ich genommen habe ist nicht beweglich, aber ich schiebe das Ding ja auch nicht über´n Teppich :blush-pfeif2

Im Wettbewerb wird´s bestimmt dann einer der vorderen Plätze....

_________________
In memoriam
Ulf Petersen
1967-2018


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuland? Klebers Mopped
BeitragVerfasst: 6. Jul 2018, 17:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Nov 2017, 18:29
Beiträge: 947
Wohnort: Lübeck
Voll genial.... :applaus
Da bin ich ja sowas von dabei.... :hecheln

_________________
Es grüßt der Reinhart

Exercitatio potest omnia


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuland? Klebers Mopped
BeitragVerfasst: 6. Jul 2018, 23:36 
Offline
modellbaugilde.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2013, 23:46
Beiträge: 6758
Wohnort: Ibbenbüren
Coooooooool, bin dabei! :biggrin

_________________
"Glück auf!"

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuland? Klebers Mopped
BeitragVerfasst: 7. Jul 2018, 10:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mär 2018, 19:47
Beiträge: 18
Wohnort: Bergheim
Wow, eine schöne Maschine und ein spannendes Projekt. Das Thema "Kette" wechseln finde ich bei den 1:1 Moppeds schon als eine Art Selbstgeißelung, trotzdem wünsche ich dir die nötige Ruhe bei der Kette hier.

Gruß Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neuland? Klebers Mopped
BeitragVerfasst: 5. Jan 2019, 16:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Feb 2013, 17:52
Beiträge: 2717
Wohnort: Schwatt - Jelb
Hallo alle miteinender,

neues Jahr, neues Glück, neues Land in Sicht......

Es geht los mit der Ducati. Zur Einführung noch ein paar Bilder von den Teilen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zu den schon vorhandenen Teilen sind noch die Schrauben für die Verkleidung, 3 Farben von Zero Paints und ein tiefgezogene Windschutzscheibe gekommen.
Jetzt muss nur noch alles zusammen geklöppelt werden. Das heißt, fast alle Teile vom Spritzast trennen und lackieren.

Musik: Project Pitchfork

_________________
..........Gruß..........
.........Roland.........


Ein Kleber, der nicht klebt, klebt nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Jan 2019, 18:15 
Offline
modellbaugilde.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2013, 23:46
Beiträge: 6758
Wohnort: Ibbenbüren
W o w ! ! ! Abo ! :Bingo

_________________
"Glück auf!"

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Jan 2019, 18:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2016, 17:03
Beiträge: 859
Wohnort: Wilnsdorf / NRW
Bin grad wieder da, muss nur eben Chips und Cola holen.... :applaus

_________________
In memoriam
Ulf Petersen
1967-2018


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Jan 2019, 19:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Feb 2013, 17:52
Beiträge: 2717
Wohnort: Schwatt - Jelb
Bild.
Quelle: Amazon.de
Nehmt Platz....

_________________
..........Gruß..........
.........Roland.........


Ein Kleber, der nicht klebt, klebt nicht.


Zuletzt geändert von Kleber am 6. Jan 2019, 08:43, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Jan 2019, 08:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Feb 2013, 09:37
Beiträge: 951
Ich schenk uns noch einen ein und bleibe dabei

Bild
Quelle: belgiuminthebox.com
Geiles Ding

_________________
Grüsse
derschnarchbaer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 7. Jan 2019, 02:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Mär 2014, 19:19
Beiträge: 1294
Wohnort: Kamp-Lintfort
Ich habe hier was verpasst?!
Zum Glück nicht, bin bereit....
Maestro, bitte weiter :hecheln

_________________
Gruß aus "Ka-Li"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 7. Jan 2019, 14:58 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2013, 17:05
Beiträge: 4381
Wohnort: Essen
Hallo Roland!

Schau Dir gerne zu bei deinem Tamiya Festival!

:Bingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 9. Jan 2019, 12:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Feb 2013, 17:52
Beiträge: 2717
Wohnort: Schwatt - Jelb
In den letzten Tagen habe ich mich mit den Ätzteilen beschäftigt.

Angefangen, weil es auch am aufwändigsten ist, habe ich mit den vorderen Bremsscheiben. Die vordere linke Bremsscheibe besteht aus 25 Ätzteilen. :irre

ich habe ja schon viele Ätzteilesätze verbaut, aber das ist mit Abstand der Aufwändigste.

Schwierig dabei ist den Träger der Scheibe in den richtigen Winkel zu bekommen, weil dieser zweimal, topfförmig, gebogen wird. Wenn dieser Winkel nicht stimmt, passt später die Bremsscheibe nicht in den Bremssattel. :skeptisch

Außerdem muß die Narbe mit der Scheibe und dem ABS Ring ausgerichtet werde. Dazu musste ich mir eine kleine Lehre bauen, damit alle Löcher übereinander sind.


von außen
Bild

von innen
Bild

Macht schon was her.

Auf zur rechten Scheibe.....

Bauzeit linke Bremsscheibe: 3 Std.

Musik: Smashing Pumpkins, Adore

_________________
..........Gruß..........
.........Roland.........


Ein Kleber, der nicht klebt, klebt nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18. Jan 2019, 17:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Feb 2013, 17:52
Beiträge: 2717
Wohnort: Schwatt - Jelb
Auch hier ein Stand der Dinge,

ich habe mich dazu entschlossen den Bau in kleinen Gruppen zusammen zu fassen. So ziemlich alle Teile sind vom Gussast gelöst und teilweise zusammen geklebt worden. Da vieles später zusammen geschraubt wird, ist das wohl der bessere Weg. Die einzelnen Gruppen sind schon alle mit der 1. Farbe lackiert, teilweise auch schon mit der 2. Farbe. Viele Teile bekommen 3-4 Farben, da ich so viel wie möglich mit dem Airbrush machen will, ist es halt viel zum abkleben.

Da ich grade noch einige Teilchen lackiert habe, bin ich noch nicht zum fotografieren gekommen. Aber ich denke am Wochenende werde ich euch einen Überblick präsentieren können.

_________________
..........Gruß..........
.........Roland.........


Ein Kleber, der nicht klebt, klebt nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20. Jan 2019, 11:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Feb 2013, 17:52
Beiträge: 2717
Wohnort: Schwatt - Jelb
So, heute gibt es Bilder,

wie schon geschrieben wird im Moment lackiert, abgeklebt und wieder lackiert.

Bild

Zwischenzeitlich beschäftige ich mit dem Motor und den Ätzteilen. Jeder Schraubenkopf bekommt sein Ätzteilchen als Schraubenkopf oder Deckelchen.
Die kleinen Schraubenköpfe sind schon eine Herausforderung, lass sie 0,3 mm groß sein. Die roten Pfeile markieren die schon geklebten Ätzteile, die grünen Pfeile die noch fehlenden. Man merkt schon den Unterschied.

Bild

Bild


Mittlerweile sind es drei Bremsscheiben, wobei die linke noch nicht ganz fertig ist.

Bild


Zum Schluss noch den Kühler. Auch hier wurden Ätzteile verbaut.

Bild

Das Ganze lässt sich schlecht fotografieren, 1/12 hört sich immer so groß an, ist es aber nicht....... :no

_________________
..........Gruß..........
.........Roland.........


Ein Kleber, der nicht klebt, klebt nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20. Jan 2019, 14:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2016, 17:03
Beiträge: 859
Wohnort: Wilnsdorf / NRW
Kleber hat geschrieben:
Das Ganze lässt sich schlecht fotografieren, 1/12 hört sich immer so groß an, ist es aber nicht..


Das sollte oben angepinnt werden... :biggrin
Das habe ich bei meiner auch gemacht, von daher weiß ich was du da durchmachst, :respekt

Auf die Lackierung bin ich schon sehr gespannt, ich habe mit 2 verschiedenen Farben schon Probleme, aber hier dann 3? :wtf

Aber cool wird die Duc!

_________________
In memoriam
Ulf Petersen
1967-2018


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20. Jan 2019, 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19. Okt 2013, 19:01
Beiträge: 1553
Oha, das sieht ja hier aus wie beim Juwelier!

Thema passt, die Saison steht vor der Tür. Gib Gas.......

_________________
---------------------------------------------------------

Gruß vom Niederrhein
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21. Jan 2019, 14:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Mär 2014, 19:19
Beiträge: 1294
Wohnort: Kamp-Lintfort
Die Ätzteile sehen natürlich toll aus, sehr akkurat und filigran :respekt

_________________
Gruß aus "Ka-Li"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27. Jan 2019, 08:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Feb 2013, 17:52
Beiträge: 2717
Wohnort: Schwatt - Jelb
Live von der Workbench,

nachdem viele Teile lackiert und verfeinert wurden, habe ich heute morgen angefangen ein paar Teilchen zusammen zu schrauben.

Nach 2,5 Std basteln sieht das Mopped jetzt so aus.

Bild

Bild

Morgen sollten die restlichen Farben kommen und für den weiteren Zusammenbau brauche ich die Kette. Also weiter Ätzteile......

_________________
..........Gruß..........
.........Roland.........


Ein Kleber, der nicht klebt, klebt nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27. Jan 2019, 08:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2016, 17:03
Beiträge: 859
Wohnort: Wilnsdorf / NRW
Wenn ich mir das so anschaue und überlege wie meine alte Honda ohne Tank, Sitzbank und so aussieht..., wat ´n Unterschied... aber geil sieht´s aus, Roland.

Ich drück dich die Däumen für den Weiterbau... :Bingo

_________________
In memoriam
Ulf Petersen
1967-2018


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group Color scheme by ColorizeIt!
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de