<
Aktuelle Zeit: 25. Mär 2019, 15:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29. Sep 2018, 20:48 
Offline
modellbaugilde.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2013, 23:46
Beiträge: 6764
Wohnort: Ibbenbüren
Hallo,

ich werde mich dann nach meiner Rückkehr aus dem Urlaub, Mitte Oktober, auch hier beteiligen.

Ich wollte die Heinkel He 219 ohnehin jetzt bauen, :biggrin schaun wir mal, wie es sich entwickelt ...


Die Heinkel He 219:

Die Heinkel He 219 „Uhu“ war ein zweimotoriger Nachtjäger des Flugzeugherstellers Heinkel. Als erstes Flugzeug der Luftwaffe war die Maschine serienmäßig mit Schleudersitzen für die zweiköpfige Besatzung ausgerüstet. Die He 219 war mit einem „Lichtenstein“-Bordradargerät ausgestattet und wurde im Zweiten Weltkrieg ab Juni 1943 eingesetzt.

Ursprünglich war unter dem Namen Heinkel He 219 ein dem Konzept der Heinkel He 119 aus dem Jahr 1936 entsprechendes zweimotoriges Aufklärungs- und Kampfflugzeug geplant, bei dem zur Verringerung des Luftwiderstandes beide Motoren im Rumpf untergebracht waren und auf zwei gegenläufige Propeller in der Flugzeugnase wirkten.

Vom Beginn ihrer Entwicklung 1940 an wurde die He 219 als erstes Flugzeug der Luftwaffe explizit als Nachtjäger entworfen. Für diese Verwendung musste das ursprüngliche Konzept aufgegeben werden, weil es unmöglich gewesen wäre, die notwendigen Bordwaffen durch die gegenläufigen Luftschrauben synchronisiert schießen zu lassen. Auch die für den ersten Entwurf vorgesehenen Motoren vom Typ Daimler-Benz DB 613 – zwei gekoppelte DB 603 mit Abgasturbolader und MW-50-Einspritzung – sowie die später auch in Erwägung gezogenen Doppelmotoren DB 610 (Zwischenlösung) und DB 615 waren in der Planungs- und Entwicklungsphase nicht verfügbar, was auch zu einem Verzicht auf das ursprüngliche Konzept führte. Aufgrund dieser Überlegungen entstand ein neuer Entwurf mit zwei konventionellen Motorgondeln unter den Tragflächen.

Durch die gute Flugstabilität, das Bugradfahrwerk und das doppelte Seitenleitwerk war die He 219 auch unter den für Nachteinsätze typischen schwierigen Bedingungen sicher zu handhaben.

Das Leistungsvermögen lag deutlich über dem des älteren Musters Bf 110. Dass bei Abschussvergleichen ab Juni 1944, bei denen Einsätze zur selben Zeit und in demselben Angriffszeitraum betrachtet wurden, die Flugzeugführer der II. Gruppe (Bf 110) des NJG 1 regelmäßig mehr Bomber abschossen als die He-219-Piloten der I. Gruppe des gleichen Geschwaders[1], ist wohl damit zu erklären, dass die Bf-110-Piloten die Eigenheiten ihrer Maschinen durch die längere Einsatzzeit besser kannten und zu ihrem Vorteil ausnutzen konnten.

Taktisch erwies sich der Mangel an deutschen Hochleistungsmotoren als Nachteil. Obwohl die Leistung der He 219 die der anderen deutschen Standard-Nachtjäger übertraf und sie mit großem Erfolg gegen die schweren Bomber der Royal Air Force eingesetzt wurde, war sie nicht schnell genug, um mit der als Bomber und später in zunehmendem Maße ebenfalls als Nachtjäger eingesetzten de Havilland DH.98 Mosquito mithalten zu können. Zwar hatten He-219-Prototypen bereits 1943 einige Mosquito-Bomber abgeschossen, aber neuere Versionen der Mosquito mit leistungsgesteigerten Motoren waren zu schnell für die He 219.

Um ein Abfangen der Mosquito-Bomber zu ermöglichen, wurde daher eine leichtgewichtige Kleinserie mit Höhenmotoren und schwächerer Bewaffnung aufgelegt, die He 219 A-6, die 650 km/h in 12.000 m Höhe erreichen konnte. Mit dieser Kleinserie stellten sich auch Erfolge gegen diese schwer abzufangenden Schnellbomber ein. Eine einzige Heinkel He 219 des Typs A-7/R-6 erreichte 700 km/h Höchstgeschwindigkeit.[2]

Um den gegen schwere Bomber eingesetzten He-219-Varianten eine Verteidigungsmöglichkeit gegen die Mosquito-Fernnachtjäger zu verleihen, wurde später eine dreisitzige Variante He 219C mit zusätzlichem Heckschützen geplant, die aber nicht mehr in die Serienproduktion ging.

In der Nacht vom 11. auf den 12. Juni 1943 flog Major Werner Streib gemeinsam mit seinem Bordfunker Fischer den ersten Fronteinsatz mit einem He-219-Nachtjäger, wobei er innerhalb kurzer Zeit fünf schwere britische Bomber vom Typ Avro Lancaster abschoss. Beim anschließenden Landeanflug auf den Fliegerhorst Venlo (Niederlande) kam es aufgrund beschlagener Scheiben, eines Instrumentenschadens und eines Fehlers an der Landeklappenarretierung zu einer Bruchlandung, wobei die Maschine in mehrere Teile zerbrach. Die Besatzung blieb dabei unverletzt.

Die He 219 hatte für die Piloten einen großen Vorteil gegenüber den herkömmlichen Nachtjägern: In allen anderen Flugzeugen wurden sie durch das Mündungsfeuer der eigenen Waffen geblendet. Durch die Anordnung der Bordwaffen mehr als zwei Meter hinter und unter der Pilotenposition wurde eine Blendung vermieden.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Heinkel_He_219


Der Bausatz:

Bild


Zum Inhalt des Kartons und zum Bau des Modells gibt es hier dann bald mehr zu lesen. :wink2

_________________
"Glück auf!"

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29. Sep 2018, 20:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2013, 17:05
Beiträge: 4384
Wohnort: Essen
Ohhh…..in 1/32, warum nicht im handzahmen Maßstab 1/48? :confused


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29. Sep 2018, 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Feb 2013, 17:52
Beiträge: 2720
Wohnort: Schwatt - Jelb
:Bingo

Ich bin gespannt.

_________________
..........Gruß..........
.........Roland.........


Ein Kleber, der nicht klebt, klebt nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29. Sep 2018, 20:56 
Offline
modellbaugilde.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2013, 23:46
Beiträge: 6764
Wohnort: Ibbenbüren
Ich will auch mal was großes bauen! :Bingo

_________________
"Glück auf!"

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29. Sep 2018, 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Feb 2013, 17:52
Beiträge: 2720
Wohnort: Schwatt - Jelb
tu dir keinen Zwang an, leg los....

_________________
..........Gruß..........
.........Roland.........


Ein Kleber, der nicht klebt, klebt nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29. Sep 2018, 21:27 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2013, 17:05
Beiträge: 4384
Wohnort: Essen
ValleDeVinales hat geschrieben:
Ich will auch mal was großes bauen! :Bingo


:dabei


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29. Sep 2018, 22:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Aug 2016, 22:45
Beiträge: 76
Wohnort: Wietmarschen
afv-fan65 hat geschrieben:
ValleDeVinales hat geschrieben:
Ich will auch mal was großes bauen! :Bingo


:dabei


Auch :Bingo

_________________
Tschüs, Hermann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29. Sep 2018, 22:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2013, 19:15
Beiträge: 4125
Wohnort: Cassel
Schau auch zu

_________________
Beste Grüße aus Cassel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30. Sep 2018, 05:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2016, 17:03
Beiträge: 869
Wohnort: Wilnsdorf / NRW
ValleDeVinales hat geschrieben:
Ich will auch mal was großes bauen! :Bingo


Find ich gut und häng mich mal direkt ran...
Gibt´s Zubehör wie Gurte oder wird´s aus dem Karton?

Peter :Bingo

_________________
In memoriam
Ulf Petersen
1967-2018


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30. Sep 2018, 05:59 
Offline
modellbaugilde.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2013, 23:46
Beiträge: 6764
Wohnort: Ibbenbüren
Moin, ziemlich OOB, Peter, Gurte ... mal gucken, was die angegossenen so hergeben, allerdings nehme ich Räder von Brassin. :wp-biggrin

_________________
"Glück auf!"

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30. Sep 2018, 10:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2013, 09:33
Beiträge: 3873
Wohnort: Da wo et am schönsten is
Schönes Vorbild und schönes Modell!
Da bin ich dabei Stefan.

_________________
Manche Menschen sind wie Teebeutel man muss sie einfach ziehen lassen .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30. Sep 2018, 15:07 
Offline

Registriert: 30. Dez 2016, 00:12
Beiträge: 1327
Würde mich freuen einen neuen Flieger von Dir zu sehen Stefan. :2thumbs
Bin auch dabei. :wp-biggrin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30. Sep 2018, 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Mai 2014, 08:58
Beiträge: 688
YESS.......endlich jemand der sie baut,
Ich bin dabei und schaue dir gebannt über die Schulter denn die Venus von Rostock steht schon lange auf meiner Wunschliste der zu bauenden Kits.

Horrido!

_________________
"Sei was immer du willst auf dieser Welt, aber das was du bist besitze den Mut ganz zu sein!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 1. Okt 2018, 08:44 
Offline

Registriert: 15. Feb 2013, 21:18
Beiträge: 1373
Wohnort: Ledde
Dann ist mein 32er Uhu bald nicht mehr alleine, wie schön. :applaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 1. Okt 2018, 19:32 
Offline
modellbaugilde.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2013, 23:46
Beiträge: 6764
Wohnort: Ibbenbüren
P.J hat geschrieben:
ValleDeVinales hat geschrieben:
Ich will auch mal was großes bauen! :Bingo


Find ich gut und häng mich mal direkt ran...
Gibt´s Zubehör wie Gurte oder wird´s aus dem Karton?

Peter :Bingo


Hi, die OOB Geschichte revidiere ich mittlerweile. Meine Recherchen haben ergeben, dass einiges an dem Vogel nicht ganz vorbildgetreu ist. Auch schon an der ersten Variante, also der A-7. Und da der BS identisch ist, bis auf die Antennen und die Verglasung der Kanzel, kommt doch mehr Arbeit auf mich zu, als erwartet. Einiges gibt es als Korrektursets, anderes muss umgraviert, umgebaut (das Fahrwerk ist z.B. nicht gewichtsbelastet, die Motorgondeln zu klein, die Motorenkühlklappen zu klein, etc.) werden, so dass es kein OOB Bau wird. Ach ja, die Gurte gehen in der Tat gar nicht, Ersatz ist bestellt.

Aber erstmal ist Urlaub. Hauptsache ich entdecke hier nicht noch mehr Probleme. :lachtot

_________________
"Glück auf!"

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group Color scheme by ColorizeIt!
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de