<
Aktuelle Zeit: 26. Jun 2019, 13:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 136 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 6. Jan 2015, 14:50 
Offline

Registriert: 14. Feb 2013, 15:34
Beiträge: 1164
Wohnort: Essen
Hallo Alex,

schön das Du wieder fleißig bist!
Wie schaut es mit der guten alten Phantom aus, fertig???

VG
Holger

_________________
The safest place in Korea, was right behind a platoon of Marines! Lord, how they could fight!
Maj.General Frank E. Lowe - US Army -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 6. Jan 2015, 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Mär 2013, 01:24
Beiträge: 290
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo Zusammen!

Heute möchte ich euch noch rasch mit einem kleinem Update erfreuen!

@Stefan: Ja, der Fanghaken. Ich habe ihn schon auf dem Tisch liegen.

@Roy: Ich muss mich echt zurückhalten. Der Weg in mein Bausatzlager ist so verführerisch und ich habe sooo viele Ideen... :warn

@Holger: Die Phantom ist bis auf Fanghaken und Sidewinder eigentlich fertig. Wollte im Bauchbereich nochmal Klarlack auftragen, um noch einige Decals an den Tanks anzubringen. ABer das kommt noch und dann gibts einen ordentlichen Galerieeintrag.

Aber was ist jetzt passiert?

Weiter ging es wieder an der T-38 Talon von Trumpeter: Nachdem jetzt alles mit Sekundenkleber verspachtelt und nachgraviert wurde ging es zum lackieren in den Keller. Im ersten Schritt habe ich die 0,15mm Nadel in die Airbrush gepackt und alle Pannels mit Tamiya's X-1 Schwarz vorschattiert. Danch habe ich die 0,4mm Nadel eingespannt und Gunze's FS 17875 als Basislack aufgetragen. Ich glaube, dass es sich hierbei um die H316 handelt. Die Pannels wurden dann im Anschluss nochmal mit Tamiya`s X-2 Reinweiß aufgehellt.

Auf den Fotos in dem Daco Buch machen die T-38er immer einen sehr gepflegten und sauberen Eindruck. Somit habe ich mich auch beim lackieren sehr zurückgehalten und die Schattierungen nur sehr dezent durchschimmern lassen.

Jetzt soll das Modell ersteinmal ordentlich durchtrocknen und dann gibts das schwarze Lätzchen und (so wie es bis jetzt aussieht) auch rotorange Nasen- und Flügenspitzen.

Hier die Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Noch ein Hinweiß zu den Decals: Zum Einsatz soll der Bogen "White Knights" von Furball kommen. Er ist eigentlich für das Wolfpack-Modell gefittet, sollte meiner Meinung aber auch für die Trumpeter-Maschine zu verwenden sein.

Ein Problem gibt es aber schon mit den Hoheitszeichen: Mit knapp 12mm sind sie vom Durchmesser einfach zu groß, mit der Konsequenz, dass der gesamte Air-Intake "zutapeziert" wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei dem Wolfpack-Modell besser passen soll.

Laut dem Daco-Buch betragen der Sterne auf den Air-Intakes 410mm, was umgerechnet etwa 8,5mm entspricht. Leider habe ich in meinem Fundus nichts gefunden, was auch nur annähernd passt. Um das Problem zu lösen, habe ich nochmal in die Tasche gegriffen und mir den Furball-Bogen mit den US-Hoheitszeichen bestellt. Da sollen auch welche mit 8,5mm Durchmesser bei sein. Aber das bekommen wir schon hin...

Bild

Jetzt aber wirklich an den Fanghaken für die F-4...

Viele Grüße, Alex...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 11. Jan 2015, 23:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Mär 2013, 01:24
Beiträge: 290
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo Zusammen,

der Fanghaken für die F-4 ist verschliffen und wurde von mir nachgraviert. Ich muss ihn nur noch lackieren.

Fortschritte gabs auch bei meiner Talon.

Ganz kurz zu den Decals: Die Hoheitszeichen aus dem Furball-Satz entsprechen der 20"-Variante (unten) und waren definitiv zu groß für das Modell. Ich habe mir welche in 15" (oben) besorgt (entspricht ca. 8,5mm).

Bild

Final habe ich mich jetzt für die 60-00551 mit den roten Flügelspitzen entschieden und auch so lackiert.

Bild

Anbei die Fotos nach dem lackieren. Das schwarze Lätzchen ist auch schon drauf. Leider hats ein bisschen Overspray und zwei drei Plötscher im weißen Lack gegeben. Das bessere ich aber noch aus...

Bild

Bild

Das Rot habe ich zu gleichen Teilen aus Gunze`s glänzendem Orange und Tamiya's mattem Rot gemischt. Hier ist es wichtig, die zu lackierenden Stellen mit weiß zu grundieren, damits einigermaßen "leuchtet". Auf Highlights habe ich verzichtet: Mischt man Rot weiß bei, haben wir sofort "Schweinchenrosa". Damit die Fläche lebendig wird müssen vorab schwarze oder graue Postshades unter die Grundfarbe gesetzt werden.

Bild

Das Lätzchen wurde mit Tamiya's glänzendem Schwarz vorschattiert und dann mit Tamiya's NATO-Schwarz aufgefüllt. Für die Highlights wurden dem NATO-Schwarz noch ein/zwei Tropfen weiß beigemischt.

Bild

Bild

Bild

Viele Grüße, Alex...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 12. Jan 2015, 00:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Feb 2013, 18:52
Beiträge: 2833
Wohnort: Schwatt - Jelb
Probiere doch mal das Rot mit Fleischfarbe aufzuhellen. bei Figuren funktioniert das.

Flugzeuge sind zwar nicht mein Beuteschema, aber was ich sehe gefällt mir.

_________________
..........Gruß..........
.........Roland.........


Ein Kleber, der nicht klebt, klebt nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 12. Jan 2015, 00:30 
Offline
modellbaugilde.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2013, 00:46
Beiträge: 6896
Wohnort: Ibbenbüren
Hi, ich nehme dazu meist gelb, aber sieht doch gut aus so. :2thumbs

_________________
"Glück auf!"

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 12. Jan 2015, 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Mär 2013, 01:24
Beiträge: 290
Wohnort: Ruhrgebiet
Hi,

vielen Dank Euch beiden!

Mit dem Ergebnis bin ich auch super glücklich.

Ich werde Eure Tipps aber mal abspeichern. Der nächste Flieger mit rot lässt sicher nicht lange auf sich warten...

Als nächstes werde ich das Tiebwerk und die Hot-Section zum lackieren vorbereiten. Alclad lässt grüßen...

Viele Grüße, Alex...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 25. Jan 2015, 15:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Mär 2013, 01:24
Beiträge: 290
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo Zusammen,

da es mir ja gestern leider nicht möglich war, zum Forentreffen zu kommen, möchte ich Euch zumindest virtuell bezüglich meines Basteltischs am Laufen halten.

Große Fortschritte gab es bei der T-38 Talon:

Bild

Zuletzt hatte ich das Modell fertig lackiert: Es fehlten nur noch Triebwerk und Hotsection.

Bild

Hierzu habe ich den betroffenen Bereich abgeklebt und mit einem mittelgrau glänzend lackiert. Nietenreihen und Panels habe ich dann noch mit glänzendem Schwarz hervorgehoben. Alle Farben waren von Tamiya und mussten im Anschluss 24h durchtroknen. Tags drauf habe ich dann das Triebwerk mit Airframe Aluminium und die Hotsection mit Gold Titanium von Alclad lackiert. Durch das vorschattieren hat man ein sehr schönes "Schattenspiel, wenn man den Flieger gegen das Licht hält und dreht...

Ihr fragt Euch sicher, warum der Flieger auf den Bildern so glänzt?

Bild

Vor dem aufbringen der Decals versiegel ich meine Modelle, um erstens eine glänzende Oberfläche zu bekommen, damit die Decals nicht silbern und zweitens, damit das Modell absolut "grifffest" ist. Oft hat sich die Farbe an hervorstehenden Stelle und Kanten abgerieben.

Für die Versiegelung nutze ich keinen Bodenglänzer, sondern einen 2k-Klarlack aus dem Automobilbereich (siehe Bild). Ersterer wurde trotz ausgibiger Trocknungszeit immer wieder von dem Decalweichmacher von Gunze angegriffen, sowie der dadrunter aufgebrachte Acryllack.

Dabei gehe ich wie folgt vor: Ich filter den Klarlack (Standox-Dose) mit einem Sieb (nicht im Bild) von Schwebstoffen und mische ihn 2:1 mit dem Härter. Im Anschluss verdünne ich den Lack mit Nitro auf eine "airbrushbare" Konsitenz. Dann wird er auf das Modell aufgetragen und härtet mindestens fünf Tage durch. Dabei entwickelt er seinen Glanz und wird kranzfest.

Dann ging es an das Aufbringen der Decals von Furball für die T-38.

Bild

Der Bogen lässt sich prima verarbeiten. Der Trägerfilm ist mega dünn und auch dementsprechend empfindlich! Am Modell jedoch so gut wie unsichtbar. Zu aufbringen empfehle ich den weniger agressiven Decalsetter von Revell. Das hat bei mir sehr gut geklappt. Das der Bogen eigentlich für das Wolfback-Modell erstellt wurde spielt keine Rolle. Jedoch erwarte ich noch eine "kritische" Stelle bei dem "USAF"-Schriftzug auf der rechten Hauptfahrwerksklappe.

Anbei ein paar Bilder mit dem Ergebnis:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

An den anderen Modellen ist es auch weiter gegangen:

Die Kabine bei meinen A400 wird schon Schritt für Schritt lackiert und an der kleinen F-4 habe ich die letzten Abziehbilder auf den Zusatztanks angebracht.

Gerade zum A400 werde ich bei Zeiten mit Bildern etwas ausführlicher schreiben.

Viele Grüße und einen schönen Restsonntag, Alex...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 30. Jan 2015, 22:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Mär 2013, 01:24
Beiträge: 290
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo Zusammen,

und weiter gehts in meiner kleinen Werkstatt.

Wie versprochen, einen kleinen Blick auf meinen A400M von Revell in 1:144.

Da der Flieger über eine komplette Inneneinrichtung verfügt, muß sehr früh lackiert werden.

Bild

Eigentlich nichts Wildes: Pre-Shading in Schwarz und dann mit H51 bzw. H337 bemalt und gehighlightet. Bei dem H337 (Boden und Staukästen) habe ich noch ein Post-Shading aufgebracht. Das hat mir bei der F-4F sehr gut gefallen.

Bild

Jetzt geht es an die Sitze, die ich mit dem Pinsel bemalen werden.

Bild

Der Hauptflügel ist auch schon fertig verklebt. Mir graust es vor dem Entgraten der Propeller... :no

Zwischenzeitlich habe ich auch die Klappen und Räder von der Talon lackiert...

Bild

...und die beiden Hauben einer ersten PAssprobe unterzogen. Der Zusatztank ist mit einen Uhu-Pattafix enbenfall porbeweise angeheftet.

Bild

Trumpeter hat jetzt wohl auch die T-38C auf den Markt gebracht. Aber da fehlt mir im Moment ein bisschen die Lust zu... :hecheln

Viele Grüße außem Pott und ein schönes WE, Alex...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 2. Feb 2015, 00:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2013, 18:05
Beiträge: 4507
Wohnort: Essen
Die T-38 sieht jedenfalls schon richtig lecker aus!

Grüße!

Roy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 17. Feb 2015, 22:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Mär 2013, 01:24
Beiträge: 290
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo Zusammen,

mein letztes Update liegt ja schon einige Zeit zurück, darum möchte ich jeute ein paar Fotos nachschießen:

1. Trumpeter's T-38A Talon in 1/48:

Trumpeter hat jetzt auch eine T-38C auf den Markt geworfen, aber nach meiner A bin ich erst mal durch mit dem Thema... :wink2

Das Modell ist fertig und bevor ich einen ordentlichen Beitrag in die Galerie schreibe, hier einige Bilder vorab:

Die letzten Arbeiten haben sich auf Korrekturen des Lacks sowie dem Anbringen der Klappen und Kanzeln beschränkt. Zu guter letzt kam dann noch eine Schicht klarer Mattlack zum versiegeln drüber aber seht selbst:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

2. Revell's Airbus A400M in 1:144

Mit dem A400 habe ich die meiste Zeit verbracht. Hier ging es zunächst um den Zusammenbau und die Bemalung des Innenraums.

Bild

Die Propeller habe ich auch schon versäubert. Eine echt nervige Arbeit...

Bild

Bild

Eigentlich passt alles ganz gut. Trozdem ist viel an Nacharbeit erforderlich. Die Antennen habe ich alle erstmal runtergeschnitten, um die Rumpfhälften zu verkleben und mit Sekundenkleber zu verspachteln. Vor der Lackierung klebe ich sie wieder auf. Als Gegengewicht habe ich Dichtungskitt in die Nase gedrückt. Spannend wird das Einkleben der Bodenplatte. Die könnte etwas zu breit sein, aber mal schauen...

Bild

Der Hauptflügel muss unter leichter Spannung verklebt werden, passt aber wiederum sehr gut. Die nachträglichen Gravierarbeiten gestalten sich als problemlos.

Fokus muss nur auf die eine oder andere Sinkstelle gelegt werden. Nicht das da eine übersehen wird, die erst nach der Lackierung ins Auge springt... :datz Das wäre ärgerlich.

Bild

Rückfragen sehr gerne!

Viele Grüße, Alex...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 18. Feb 2015, 01:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2013, 10:33
Beiträge: 3973
Wohnort: Da wo et am schönsten is
Von mir bekommst du ein Fleißkärtchen Alex!
Ich sehe motivierte Fortschritte und werde neidisch auf soviel Arbeitseifer. :wink2

_________________
Manche Menschen sind wie Teebeutel man muss sie einfach ziehen lassen .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 8. Mär 2015, 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Mär 2013, 01:24
Beiträge: 290
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo Zusammen,

nach langer Pause, wie ein paar News von meinem Basteltisch.

@Jörg: Na ja... jetzt hab ich's aber etwas schleifen lassen. Zumindest das posten... :datz

Kaum zu glauben, aber der F-4F Fanghaken hat es endlich an den Flieger geschafft. :lachtot Das Bausatzteil hatte ganz tiefe Sinkstellen, die ich verfüllen und nachgravieren musste. Im Anschluss wurde der mit Alclad's Dural Aluminium lackiert und angeklebt...

Bild

Jetzt muss ich mich nur noch um die Sidewinder kümmern: Wenn jemand weiß, welche Farbe diese bekommen, würde er mir sehr helfen. Es scheint ja kein weiß, sondern eher ein Olivton zu sein.

Auch der Airbus macht Fortschritte: die Rumpfhälften sind mit Sekundenkleber verspachtelt und auch die Höhenruder habe ich angeklebt.

Bild

Das Weiße ist ein Stück Sheet und ersetzt eine Antenne, die ich runterschleifen musste.

Ganz großes Tennis war die "Bodenplatte": Sie musste unter Spannung und leicht schief eingeklebt werden (zumindest ging es bei meinem Modell nicht besser auf). Vorher wurde das ganze Fahrwerk eingebaut.

Vorne musste ich noch Sheet einkleben, um einen Spalt zu schließen.

Bild

Auch die Kanzel hat derweil ihren Platz gefunden und wurde mit Milliput (gelb) eingefasst. Bei Original sieht man zwischen Kanzel und Rumpf keinen Übergang. hier muss ich noch mal fein drüberspachteln. Sekundenkleber ist bei Klarsichtteilen ungeeignet, denn der kann unschön ausblühen...

Bild

Noch einen kleinen Blick in den Frachtraum.

Bild

Leider bin ich wieder schwach geworden und habe wieder etwas Neues angefangen: Revell's Heikel He 111 H-6 in 1:72. Ist ja nicht so, dass der 32er-Bausatz noch im Keller liegt... :aufsmaul

Aber bei dem Kit handelt es sich um einen Hasegawa-Rebox und da konnte ich nicht nein sagen.

Bild

Hier ein kurzer Zwischenstand: Der Bau geht sehr gut von der Hand.

Bild

Und hier noch eine kurze Passprobe:

Bild

So far, so good...

Schönen Sonntag noch und Grüße, Alex...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 10. Mär 2015, 15:37 
Offline

Registriert: 14. Feb 2013, 15:34
Beiträge: 1164
Wohnort: Essen
Der Alex ... Tsssss ...
Ganz heimlich einen Klopper nach dem anderen am bearbeiten :wink2

VG
Holger

_________________
The safest place in Korea, was right behind a platoon of Marines! Lord, how they could fight!
Maj.General Frank E. Lowe - US Army -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 10. Mär 2015, 15:39 
Offline
modellbaugilde.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2013, 00:46
Beiträge: 6896
Wohnort: Ibbenbüren
Hat der A-400 Pause oder isser schon fertig und wird nicht gezeigt vor Heiden??? :anmachen

_________________
"Glück auf!"

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 10. Mär 2015, 23:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Mär 2013, 01:24
Beiträge: 290
Wohnort: Ruhrgebiet
Der A-400 wurde erst gestern Abend angefasst. Ich habe die Kanzel mochmal mit Liquid Green Stuff verpachtelt und alles verschliffen. Dann muss ich nochmal die Gravuren checken und den Hauptflügel aufkleben. Dann geht's ans lackieren...

Soll auf jeden Fall noch für Heiden fertig werden.

Heute war die Heinkel von Innen dran. Da kam die Farbe drauf.

@Holger: Ich könnt schon wieder was neues aufreisen... :anmachen

Die Woche vor Heiden muss ich komplett Resturlaub nehmen und habe frei. Von daher bin ich guter Dinge, dass das der Airbus pünktlich fertig wird... vielleicht auch die He-111.

Viele Grüße, Alex...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 25. Mär 2015, 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Mär 2013, 01:24
Beiträge: 290
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo Zusammen,

trotz Urlaub leider zu wenig Zeit, darum nur eine gaaanz kurze Rückmeldung: Hoffentlich wird das noch was mit dem A400 bis Samstag. Bin schon seit 6:30 Uhr dran....

Bild

Stand jetzt: Pre-Shading, Grundfarbe (Gunze H317), Highlights mit Weiß aufgehellter Grundfarbe und Erdal Glänzer...

Jetzt Duschen, dann schwarzes Schnäutzchen + Lätzchen + Propeller + Haare schneiden...

Für Morgen Plane ich die Decals (hoffe der Glänzer ist dann fest) und heute Nacht sämliche Anbauteile wie Klappen etc...

Grüße, Alex...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 25. Mär 2015, 16:14 
Offline

Registriert: 14. Feb 2013, 15:34
Beiträge: 1164
Wohnort: Essen
Servus Alex,

lul nich rum, mach hinne :wink2

Hoffe es ist nicht zu früh mit den Decals nach dem Glänzer ... :wp-neutral
Nicht das der Glänzer zu stark aufgetragen ist und es besser hätte zwei,
wenn nicht sogar drei Tage trocken sollen :daumendreh2
Denke Du wirst es eh an einer versteckten Stelle ausprobieren gelle?! :wink2

VG
Holger

_________________
The safest place in Korea, was right behind a platoon of Marines! Lord, how they could fight!
Maj.General Frank E. Lowe - US Army -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 25. Mär 2015, 17:23 
Offline
modellbaugilde.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2013, 00:46
Beiträge: 6896
Wohnort: Ibbenbüren
Geht alles Alex, nur nicht mit Gunze Weichmacher! :wink2

_________________
"Glück auf!"

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 25. Mär 2015, 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Mär 2013, 01:24
Beiträge: 290
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo ihr Beiden,

natürlich habt ihr beide iwie recht... ;-)

Normalerweise arbeite ich ja mit dem 2k-Autolack. Darauf habe ich beim A400 verzichtet, weil ich den immer eine Woche härten lasse, damit er auch dem Gunze Weichmacher standhält.

Mein Plan: Heute fertig lackieren und Glänzer drauf. Um ganz save zu gehen würde ich die Decals aber erst am Freitagvormittag anbringen und morgen die Klappen etc fertig machen.

Zum weichmachen verwende ich dann das Revell-Produkt.

Grüße und toi, toi, toi, Alex...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LIVE aus Alex's Bastelstube
BeitragVerfasst: 6. Jul 2015, 23:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Mär 2013, 01:24
Beiträge: 290
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo Zusammen!

Da die Hochzeitsplanungen jetzt zum größten Teil stehen bleibt auch wieder Zeit für unser schönes Hobby! Meine neuen Fortschritte möchte ich Euch nicht vorenthalten:

Weitern ging es natürlich mit dem A400M. Die Decals sind jetzt drauf, für ein letztes warte ich noch auf Ersatz von Revell. Dann folgt auch der Mattlack und die Masken kommen runter. Die Rampe ist mittlerweile fest verklebt. Die beiden Stützen am Rumpf habe ich auch Draht und mit einer Lochzange neu gescratcht. Die Propeller habe ich auch angebrach und mit Decals sowie mit Alufarbe an den Kanten versehen. Anbei die aktuellen Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Und dann habe ich wieder zu einem neuen Bausatz gegriffen... :anmachen

Great Wall Hobby`s Avro Vulcan K.2 Tanker in 1:144, passend zum Airbus. Hier bin ich aber schon sehr weit, weil der Bau auch sehr gut von der Hand ging. hier und dort war etwas Spachtel nötig, aber nicht der Rede wert. Einzig problematisch sind die Intakes. Hier entsteht konstruktionsbeding ein Grat, den man nicht entfernen kann. Zumindest hatt ih noch keine Idee, da er innengelegen ist...

Grundiert habe ich schon mit Mr. Metal Primer und die letzten Sinkstellen mit Sekundenkleber verspachtelt. Jetzt kommt die Farbe...

Bild

Bild

Bild

Rückfragen sehr gerne!

Viele Grüße, Alex...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 136 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group Color scheme by ColorizeIt!
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de